Home/Genießen/Article

Sep 07, 2020 119 0 Joseph Melookaran,
Genießen

Das Geheimnis zeitloser Schönheit

Suchst du nach Schönheit, die niemals verblasst? Dann ist das für dich!

Mark Twain, der berühmte amerikanische Schriftsteller und Humorist, sagte einmal: „Alter ist eine Frage des Geistes über Materie. Wenn es dich nicht stört, spielt es keine Rolle.“ Spaß beiseite, jeder weiß, dass das Altern nicht leichtfällt, ganz gleich wer man ist. Für die Reichen und Schönen ist es oft besonders schwierig mitanzusehen, wie ihre Jugend und Schönheit verblassen.

Überflieger

Mary Ann war ein bildhübscher, aufgeweckter und charmanter Teenager der frühen 1960er Jahre. Als sie 1963 den Film „Come Fly with Me“ (Flieg mit mir ins Glück) mit Dolores Hart sah, war sie sofort fasziniert vom Leben der weltgewandten Stewardessen. Der Film verherrlichte den Glanz, das Ansehen und das Abenteuer im Leben einer Stewardess. Ab sofort träumte sie von einem Leben wie im Film und davon, die Welt zu bereisen auf der Suche nach Romantik und Abenteuer.

Es war damals schwierig, einen Job als Stewardess zu bekommen. Aber Mary Ann war klug und schön und hatte bald ihren Traumjob in der Tasche. Eine der renommiertesten internationalen Fluggesellschaften war TWA, wo Mary Ann schon bald im Skyliner-Magazin des Unternehmens vorgestellt wurde. Das brachte ihr viel Ruhm und Anerkennung.

Nach einiger Zeit wechselte sie ihren Job und schlug eine erfolgreiche Laufbahn im Verlagswesen und Journalismus ein. Wieder genoss sie die Aufmerksamkeit, die sie erhielt, und pflegte einen aktiven Lebensstil. Im Alter von fünfzig Jahren bemerkte sie erste Falten in ihrem Gesicht – ein Schock! Würde sie ohne ihre Schönheit noch dieselbe sein?

Die Begegnung mit der Oberin

Eine gute Freundin bemerkte Mary Anns Kummer. Sie gestand ihr die Schwierigkeiten mit dem Älter werden. Ihre Freundin empfahl ihr einen Besuch in der nahe gelegenen Benediktinerabtei von Regina Laudis, einem Kloster in Bethlehem, Connecticut. Dort stellte sie Mary Ann der Priorin vor, Mutter Dolores Hart. Mary Ann bemerkte sofort die Ähnlichkeit zwischen der Priorin und der Schauspielerin, die sie in den 60er Jahren verehrt hatte. Mutter Dolores bestätigte ihr, dass sie dieselbe Dolores war! Mary Ann konnte es nicht fassen. Die Lieblingsschauspielerin ihrer Teenagerjahre war nun Oberin in einem Kloster, und noch dazu in einem so abgeschiedenen!

Unter vier Augen erzählte Mary Ann Mutter Dolores von ihren Sorgen und wie der Gedanke, ihre Schönheit und ihren Charme zu verlieren, ihr zusetzte.

Hier sprach Mary Ann mit einer Frau, die vor ihrem Eintritt in das Kloster in den 1950er und 1960er Jahren eine prominente Schauspielerin war. Sie hatte nicht nur den Theatre World Award und eine Tony Award-Nominierung erhalten, sondern war auch die erste Schauspielerin, die Elvis Presley auf der Leinwand küsste. Sie war in der Nähe des Sunset Boulevards in Hollywood aufgewachsen und hatte davon geträumt, ein Filmstar zu werden. Und dann wurde ihr Traum wahr. Aber Gott hatte andere Pläne.

Vorhang zu

In den frühen 1960er Jahren trat Dolores an den Broadway-Theatern in New York City auf. Während einer langen Pause hatte sie kein Haus, in das sie gehen konnte, wie andere Schauspieler, die in der Gegend lebten. Eine Freundin erzählte ihr von einer Abtei in Connecticut, die nach der Regel des Hl. Benedikt Gäste beherbergte.

Dolores beschloss, in diesem abgeschiedenen Kloster zu verweilen. Sie war fasziniert davon, wie hart die Schwestern arbeiteten und wie sie dennoch so liebenswürdig blieben. Ihr Aufenthalt in der Abtei war so faszinierend, dass sie beschloss, bald wiederzukommen! Schließlich erkannte Dolores eine Berufung zum Ordensleben und gab ihre Karriere, ihre Verlobung und das Leben, das sie gekannt hatte, auf, um das Klosterleben anzunehmen.

 Eine Lektion fürs Leben

Als Mary Ann diese Geschichte hörte, war sie tief bewegt. Mutter Dolores erzählte ihr, dass sie auf dem Höhepunkt ihrer Karriere eines Tages in den Spiegel schaute und feststellte, dass sie den Ruhm ihrer Schönheit und Jugend verdankte – aber es war eine Schönheit, die nicht lange anhalten würde. Sie begriff, dass die einzige Schönheit, die bleibt, die innere Schönheit ist.

Mary Ann ging aus dem Gespräch mit einer neuen Perspektive für ihr Leben hervor. Obwohl immer noch eine schöne Frau, war es Schwester Dolores innere Schönheit, die von ihr ausstrahlte. Der Körper ist ein Tempel für die Seele, und wenn wir uns um die Schönheit der Seele kümmern, spiegelt sich diese innere Schönheit im Gesicht und in allem, was wir tun, wider. Schwester Dolores hatte diese Lektion gelernt. Und nun hatte es auch Mary Ann.

Share:

Joseph Melookaran

Joseph Melookaran is a retired entrepreneur actively involved in philanthropic activities around the world focusing on youth and orphans. He is a former White House Presidential Commissioner (2004-2007) and National Board Treasurer of World Affairs Councils of America.

Latest Articles